Zum Inhalt springen

Antrag: Sanierung des MTG sichern!

Neben den Sanierungen des Ohm- und des Albert-Schweitzer-Gymnasiums ist im Schulsanierungsprogramm in den nächsten Jahren auch das städtische Marie-Therese-Gymnasium vorgesehen. Die Beschlüsse dazu hat der Stadtrat mit breiter Mehrheit gefasst. Die SPD-Fraktion hält dieses Projekt im Hinblick auf den Schwerpunkt „Bildung“ und die Lehr- und Lernbedingungen an der Schule für dringlich und nicht aufschiebbar.

Vor dem Hintergrund der Äußerungen des Oberbürgermeisters beim sportpolitischen Aschermittwoch, wo er eine Streichung, zumindest aber eine Aufschiebung der Sanierung des MTG aufgrund der Kosten der geplanten Handballhalle in der Hartmannstraße in den Raum gestellt hat, beantragt die SPD-Fraktion:

 

  • Die Verwaltung legt den derzeitigen Stand des Schulsanierungsprogramms und die Planungen für das MTG dar.
  • Das städtische Gebäudemanagement nimmt aus fachlicher Sicht zu den Auswirkungen einer Aussetzung bzw. Verschiebung der Sanierung Stellung.
  • Der Schulausschuss bekräftigt per Beschluss erneut die Notwendigkeit der Sanierung und den geltenden Zeitplan.

Schulleitung und Elternbeirat des MTG wird in der Schulausschuss-Sitzung ebenfalls Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.