Zum Inhalt springen

SPD-Fraktion im Erlanger Stadtrat Beiträge

Soziokulturelles Stadtteilzentrum Büchenbach: SPD will Architektenwettbewerb durchsetzen

Der Bau des Naherversorgungs- und soziokulturellen Zentrums Büchenbach beschäftigt die Bürgerinnen und Bürger von Büchenbach, die Verantwortlichen der Stadt aber auch die SPD-Stadtratsfraktion schon seit geraumer Zeit. Jetzt stellten Stadtplanungsamt und Kultur- und Freizeitamt in zwei Veranstaltungen den Bürgerinnen und Bürgern die bisherigen Planungen vor.

SPD-Stadtrat Milzarek in Jena: „Gemeinsam gegen Rechts!“

Fred Milzarek bei seiner Rede in Jena

Am 8. September besuchte SPD-Stadtrat Fred Milzarek die Erlanger Partnerstadt Jena, um an einer Gegendemonstration gegen einen Neonazi-Aufmarsch teilzunehmen. In seiner Rede vor den ca. 3000 Demonstranten gegen Rechts übermittelte er in Vertretung des Oberbürgermeisters die Grüße der Stadt Erlangen und der Bürgerschaft und bekräftigte die Solidarität mit den Bürgerinnen und Bürgern von Jena im Kampf gegen die Rechtsradikalen und für ein weltoffenes und tolerantes Deutschland.

„Es kann nicht zugelassen werden, dass wir diesen Rechtsextremen – egal wo – den Platz überlassen“, so Milzarek, und weiter: „Die NPD leugnet und verharmlost Naziverbrechen, verbreitet offenen Rassismus, beteiligt sich an ausländerfeindlichen Gewalttaten, und Aufmärsche wie dieser in Jena werden trotzdem von den Gerichten genehmigt und müssen dann auch noch polizeilich geschützt werden. Wie lange soll noch gezögert werden, die größte Organisation des deutschen Rechtsextremismus zu verbieten?“

Milzarek warb damit um breite Unterstützung für die Kampagne „NPD-Verbot jetzt“, damit der Bundestag endlich wieder handelt. Er forderte alle Demokraten dazu auf, zusammen standhaft zu bleiben und sich mit allen demokratischen Mitteln gegen die neuen Nazis zu wehren. Seine Rede wurde mit starkem Beifall aufgnommen.

Umweltjahr 2007: Folge 10: Verbesserung der Fuß- und Radwege über den Wiesengrund

Die Fuß-und Radwege über den Wiesengrund von Alterlangen in die Innenstadt werden täglich stark frequentiert: Sie stellen zunächst die Hauptwegeverbindung für die auch in Zukunft noch wachsende Zahl von Bürgerinnen und Bürgern im Stadtwesten dar. Daneben ist der Wiesengrund auch ein wichtiges Naherholungsgebiet für die Erlangerinnen und Erlanger.

Antrag auf Freiflächen zum Grillen und Feiern in Büchenbach

In den letzten Jahren sind im Zuge der fortschreitenden Bebauung westlich des Holzweges in Büchenbach-West viele neue Spielplätze entstanden, die den Bedürfnissen von meist jüngeren Kindern Rechnung tragen. Mit der Errichtung der Freisportanlage an der Mönaustraße, die sich ungebrochen großer Beliebtheit erfreut und stark frequentiert ist, kam man den Jugendlichen entgegen und schuf Möglichkeiten, damit sich diese, ohne in einem Verein sein zu müssen, entsprechend der persönlichen Neigung eigenständig sportlich betätigen können.

Mehr Investitionen für die Erlanger Feuerwehr!

Die SPD-Stadtratsfraktion Erlangen setzt sich für Investitionen in die Erlanger Feuerwehr ein, damit die Einsatzbereitschaft in der gewohnten Form aufrecht erhalten und sogar weiter ausgebaut werden kann.
Bei der Entscheidung über die Nicht-Beteiligung der Stadt Erlangen an dem Projekt „Interkommunale Zusammenarbeit Feuerwehr“ hatten die Erlanger Freiwilligen Feuerwehren dies zugesagt.

Neues in Sachen Flächenneuaufteilung Wirtschaftsschule, Montessorischule und FIS

Am 23. Januar wurde von der SPD-Fraktion der Antrag „Neuaufteilung der Freiflächen um die Wirtschaftsschule, Montessorischule und die Franconian International School“ gestellt.
Auf Nachfrage wurde im Schulausschuss mitgeteilt, dass die Bearbeitung dieses Antrags mittlerweile in die Hände des Liegenschaftsamtes gegangen sei.

RT 7/8/2007 erschienen!

Die Ausgabe 7/8/2007 des SPD-Rathaustelegramms ist erschienen. Sie können das Rathaustelegramm hier bequem online abrufen.

Wenn Sie Interesse haben, in unseren E-Mail-Verteiler aufgenommen zu werden, senden Sie uns bitte einfach eine E-Mail an spd.fraktion@stadt.erlangen.de.