Zum Inhalt springen

Schlagwort: Familien

Verbesserung der Kinderbetreuung: Antrag zum Jugendhilfeausschuss

Im Jugendhilfeausschuss am 22.03.12 wurde der Antrag aus der Bürgerinnenversammlung vom 08.11.2011 behandelt. Im Antrag wurden 24-h-Kinderbetreuungsplätze gefordert, die u.a. damit begründet wurden, dass es in Erlangen sehr viel neu zugezogene Familien gibt, die keine weiteren erwachsenen Angehörige für die ergänzende Kinderbetreuung hier in Erlangen haben.

Eine bessere Kinderbetreuung vor allem in Randzeiten ist notwendig, da Arbeitszeiten oft nicht mit den Öffnungszeiten der Kindertagesstätten übereinstimmen.

Das Jugendamt wird den Bedarf an erweiterten Öffnungszeiten von Kinderbetreuungseinrichtungen im Rahmen der Elternbefragung 2012 erheben. Die Ergebnisse werden im Herbst erwartet und die Ergebnisse fließen in die weitere qualitative Bedarfsplanung ein.

Antrag zum JHA am 13.10.2011 – Aufnahme eines Tagesordnungspunktes Kinderkrippe Thalermühle

Die Kinderkrippe Thalermühle in ihrer Existenz dort gefährdet. Hohe Brandschutzauflagen sind vom Verein finanziell nicht zu bewältigen. Falls der Verein die Krippenplätze aus diesem Grund aufgeben müsste, ist die Stadt Erlangen in der Situation, 15 Krippenplätze neu zu schaffen, um die vom Stadtrat beschlossene Versorgungsquote an Kinderbetreuungsplätzen für unter Dreijährige zu erfüllen.

Pressemitteilung: SPD sagt „ja“ zum Ausbau des Theaters – aber nicht auf Kosten der Kinderbetreuung

Am 5. Juli 2007 fand die Präsentation des Theaterstrukturplans statt, der darauf abzielt, dem Erlanger Theater neue Perspektiven zu bieten. „Die SPD-Fraktion begrüßt die Pläne und wird den Ausbau und die Umgestaltung des Theaters unterstützen.“ So Ursula Lanig, Kulturpolitische Sprecherin.

Die Umgestaltung des Theaters darf jedoch nicht zu Lasten der Kinderbetreuung gehen. Deswegen fordert die SPD-Fraktion in einem Antrag, dass eine 3- bis 4-gruppige Kindertagesstätte in der Wasserturmstrasse oder in einem anderen Gebäude in der Altstadt erhalten werden muss und um eine dringend benötigte Krippengruppe ergänzt wird.