Zum Inhalt springen

Schlagwort: Nachhaltigkeit

Haushalt 2023: Umsetzung Biostadt

Antrag zum Arbeitsprogramm des Amtes 31

Auf Antrag der SPD-Fraktion ist die Stadt Erlangen Mitglied im Netzwerk der Bio-Städte geworden und hat sich Ziele zur Erhöhung des Anteils der biologischen Landwirtschaft gesetzt. Dies muss im Rahmen der allgemeinen Stärkung nachhaltiger Beschaffung und auch der Umsetzung des Klima-Aufbruchs verstärkt fortgesetzt werden.

Haushalt 2023: Zentrale Vergabestelle: Nachhaltige Beschaffung

Antrag zum Arbeitsprogramm des Amtes 30

Die Stadt Erlangen gestaltet Beschaffung und Ausschreibungen aufgrund u. a. von der SPD-Fraktion eingebrachter Beschlüsse möglichst nachhaltig.

Die im Rechtsamt geschaffene zentrale Vergabestelle kann dazu genutzt werden, die nachhaltige Beschaffung und Vergabe zusammen mit den Fachleuten aus dem Umweltamt ämterübergreifend zu stärken und auszubauen.

Haushalt 2022: Nachhaltigkeitstag 2022

Antrag zum Arbeitsprogramm von Amt 41

Der Nachhaltigkeitstag „Deine Stadt und Du“, der seit 2016 im zweijährigen Turnus jeweils Ende September am Schlossplatz stattfindet, musste im Jahr 2020 pandemiebedingt ausfallen. Im kommenden Jahr 2022 soll er turnusgemäß wieder stattfinden. Bislang sind jedoch die Mittel von 45.000 Euro, die dazu erfahrungsgemäß erforderlich sind, im Budget des Amts 41 nicht vorgesehen. Im Sinne des übergeordneten strategischen Ziels „Klimaschutz“ sollte diese Veranstaltungsreihe nach ihrer Zwangspause aber turnusgerecht wieder aufgenommen werden.

Haushalt 2021: Zentrale Vergabestelle: Nachhaltige Beschaffung

Antrag zum Arbeitsprogramm von Amt 30

Die Stadt Erlangen gestaltet ihre Beschaffung und Ausschreibungen möglichst nachhaltig. Dafür wurde u. a. die Stelle Nachhaltige Beschaffung geschaffen. Die SPD-Fraktion hatte zudem mehrere Anträge zur Stärkung nachhaltiger Beschaffung gestellt, darunter auch die Umsetzung im Rahmen der Einrichtung der Zentralen Vergabestelle. Diese bietet die Chance, hier ämterübergreifend effizient und effektiv Fortschritte zu erreichen.

Antrag: Fair gehandelte Bälle

Die Stadt Nürnberg hat vor einiger Zeit verbindlich festgelegt, nur noch fair gehandelte Fuß-, Hallenfuß-, Futsal-, Hand- und Volleybälle für Schulen zu beschaffen. Aufgrund unterschiedlicher Sortimente der Anbieter erfolgen die Ausschreibungen in Nürnberg pro Disziplin. Durch definierte Abnahmemengen soll dafür gesorgt werden, dass die fair produzierten Bälle fast zu den gleichen Preisen wie konventionelle beschafft werden können.