Zum Inhalt springen

Antrag: Günstiger Leben in Erlangen

Der 2016 eingeführte ErlangenPass ist ein voller Erfolg. Bereits mehr als 5000 Menschen in Erlangen wird damit die soziale Teilhabe erleichtert. Viele Sozialverbände und auch die Stadt Erlangen bieten aber auch Leistungen an, die darüber hinausgehen und unter Umständen von Menschen genutzt werden können, die keinen Anspruch auf eine gesetzliche Leistung haben.

Mit der Broschüre „Günstiger Leben in München“ versucht das Sozialreferat der Stadt München über diese Angebote aufzuklären.

Denn auch für Gruppen, die zwar kein Anrecht auf Sozialleistungen haben, wie z.B. Schüler*innen, Azubis und Student*innen, aber dennoch aufgrund der hohen Lebenshaltungskosten in München mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen haben, werden Links und Tipps zusammengestellt, um auch in München günstiger über die Runden kommen zu können.  Die Broschüre (hier abbrufbar:  http://www.muenchen.info/soz/pub/pdf/470_guenstiger_leben_muenchen.pdf) wird in München gut angenommen. Die aktuelle Auflage ist nach kurzer Zeit vergriffen gewesen.

Die SPD-Fraktion beantragt deswegen: 
Die Stadtverwaltung wird beauftragt, eine Broschüre, ähnlich wie in München, zu veröffentlichen.