Radwegeverbindung zwischen Frauenaurach und Bruck

| Antragsnummer: 012/2015 | Status: Bericht erfolgt im Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss (15. September 2015, TOP 24), damit abschließend bearbeitet

Seit Jahren wird der schlechte Zustand der Radwegeverbindung durch den Regnitzgrund zwischen Frauenaurach und Bruck kritisiert, die schon bei minimalem Hochwasser unpassierbar wird und deshalb einen größeren Teil des Jahres offiziell gesperrt werden muss. Neben der Kanalunterführung in Frauenaurach ist die Senke kurz vor der Auffahrt zum Herzogenauracher Damm in Bruck ein neuralgischer Punkt, weil diese Senke sehr schnell vollläuft und den Radweg sowohl auf der Nord- als auch auf der Südseite unpassierbar macht.

Wir beantragen daher, dass dieser schon lange währende Missstand endlich behoben wird. Dabei soll auch eine Steglösung, z.B. mit Gitterrosten, ins Auge gefasst werden.