Zum Inhalt springen

Schlagwort: Senioren

GERT zu Gast bei der SPD!

Liz und Floh lassen sich GERT erklärenVor der gestrigen Fraktionssitzung kamen einige Mitglieder der SPD-Stadtratsfraktion zusammen um kurzzeitig gemeinsam alt zu werden.

Als Vorsitzende des Seniorenbeirates hatte Helga Steeger einen Alterssimulationsanzug „GERT“ (kurz für gerontologischer Testanzug) organisiert. Dieser bietet die Möglichkeit, typische Einschränkungen älterer Menschen auch für Jüngere erlebbar zu machen. Charakteristische altersbedingte Gebrechen wie eine Verschlechterung der Seh- und Hörfähigkeit wurden anhand von Brillen und Ohrenschützern erprobt.

Herbst-Zeitlose: Erlanger Seniorenzeitung sichern

Logo der Zeitschrift HerbstzeitloseWie allgemein bekannt, wurde von der bisherigen Redaktion der „Herbst-Zeitlose“ die letzte Ausgabe zum 25. Bestehen dieser Zeitung im Sommer 2011 herausgegeben. Eine Zeitung von und für Seniorinnen und Senioren, mit aktuellen Informationen und einem Diskussionsforum ist aus unserer Sicht von größter Bedeutung für eine Stadtgesellschaft mit ca. 1/3 Bewohnern und Bewohnerinnen über 60 Jahre.

In seinen Grußworten in der „Herbst-Zeitlose“ wies der Oberbürgermeister, Dr. Siegfrid Balleis bisher immer wieder auf die große Bedeutung einer Zeitung für Senioren/ Seniorinnen hin. Obwohl der Rückzug aus der ehrenamtlichen Tätigkeit von der Redaktion lange genug angekündigt und um Unterstützung gebeten worden war, wurde erstaunlicherweise weder von der Stadtspitze noch von der Verwaltung (alternativ: vom Seniorenamt ?) dafür Sorge getragen, dass eine solche Zeitung fortbestehen kann.

Antrag zum SGA: Sachstandsbericht Hilfe zur Pflege im ambulanten Bereich

Derzeit steht die Altenpflege unter verschiedenen Aspekten verstärkt in der öffentlichen Debatte. Die gilt besonders für die ambulante Pflege bzw. die „Hilfe zur Pflege“. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und unter Berücksichtigung der Interessen der älteren Menschen, möglichst lange in ihrem vertrauten Wohnumfeld zu bleiben, ist eine Einbindung der ambulanten Pflege in die Netzwerke des sozialen Nahraumes im Stadtteil unverzichtbar.

Demgegenüber werden – z.B. seitens der bayerischen Arbeits- und Sozialministerin – Überlegungen angestellt, die Zuständigkeit für die „Hilfe zur Pflege“ im ambulanten Bereich den Bezirken zu übertragen. Begründet wird dies damit, dass mit der Hilfe „aus einer Hand“ eine Verschiebung der Kosten zwischen den beiden kommunalen Ebenen vermieden werden kann.

SPD-Stadträtin Helga Steeger als Vorsitzende des Seniorenbeirates gewählt !

Mit großer Mehrheit wählte am letzten Montag der Seniorenbeirat der Stadt Erlangen SPD-Stadträtin und politische Sprecherin für SeniorInnen Helga Steeger zu seiner neuen Vorsitzenden.

Helga Steeger stellte bei ihrer Nominierung ein ausführliches Konzept und eine umfassende Planung für die Arbeit und Aufgaben des Beirates für die kommenden Jahre vor.

Wir gratulieren ihr sehr herzlich und wünschen ihr für ihre Arbeit viel Spaß und viel Erfolg!